Folge 031 – Der Ablauf des Zellzyklus | Genetik Teil 3

Inhalt der Folge:

  • Im heutigen Teil 3 der Genetikreihe besprechen wir den genauen Ablauf eines Zellzyklus.

Funktion der Zellvermehrung

  • Zellen entstehen durch Teilung.
  • Beim Menschen entsteht aus einer befruchteten Eizelle ein Individuum mit ca. 50 Billionen Zellen.
  • Die Zellvermehrung, in dessen Mittelpunkt die Mitose steht, ist also Grundlage für Wachstum und Regeneration von Eukaryoten.

Der Zellzyklus im Überblick

Der Zellzyklus läuft in zwei großen Schritten ab:

1. Schritt: Kern- und Zellteilung

Den ersten Schritt eines Zellzyklus bilden Kernteilung (Mitose) und die darauffolgende Zellteilung (Cytokinese).

1.1 Kernteilung (Mitose)

  • Unter dem Fachbegriff Mitose versteht man die Teilung des Zellkerns, bei der aus einem Mutterkern zwei Tochterkerne mit der gleichen genetischen Information entstehen.
  • Nach der Mitose entspricht der Chromosomensatz der zwei Tochterkerne dem des Mutterkerns.
  • Wie wir in Folge 029 gelernt haben, besitzen gesunde, menschliche Körperzellen insgesamt 46 Chromosomen bzw. 23 Chromosomenpaare.
  • Die genetische Information der beiden Chromosomen, die ein homologes Chromosomenpaar bilden, ist aber nicht exakt gleich.
  • Das liegt daran, dass eines der beiden Chromosomen von der genetischen Mutter und das andere vom genetischen Vater stammt.
  • Deshalb dürfen während der Mitose nur Chromosomenhälften (1-Chromatid-Chromosomen) und nicht ganze Chromosomen (2-Chromatid-Chromosomen) in die Tochterzellen übertragen werden!
  • Denn jedes Chromatid eines Chromosoms enthält bereits die gesamte genetische Information!

Prinzip der Mitose:

Prinzip der Mitose - Biologie Passion Podcast

1.2 Zellteilung (Cytokinese)

  • Die Cytokinese folgt direkt nach der Mitose und beschreibt den Prozess der Teilung des Cytoplasmas.
  • Bei tierischen Zellen geschieht diese Teilung als Furchung.
  • Bei pflanzlichen Zellen vom Inneren heraus durch die Ausbildung einer Zellplatte.
  • Im Anschluss gehen die beiden Tochterzellen in die Interphase über, die aus G1-Phase, S-Phase und G2-Phase besteht.

2. Schritt: Interphase

2.1 G1-Phase

  • In dieser Phase wächst die Zelle heran!
  • Sie entfaltet eine hohe Stoffwechselaktivität und produziert zusätzliche Zellorganellen.
  • In der G1-Phase findet die Determination statt und damit fällt die Entscheidung über das weitere Schicksal der Zelle.
  • Entweder bleibt sie mitotisch aktiv und geht in die S-Phase über.
  • Oder sie geht in die sogenannte G0-Phase über, in der es zur Differenzierung der Zelle kommt.
  • In der Folge 004 könnt ihr euer Wissen zu Determination und Differenzierung gerne nochmal auffrischen.

2.2 S-Phase

  • Während der S-Phase verdoppelt sich die DNA und die Centrosomen.
  • Dabei werden aus den 1-Chromatid-Chromosomen wieder 2-Chromatid-Chromosomen.
  • Hier findet die DNA-Replikation statt, die wir in einer der nächsten Folgen besprechen wollen.

2.3 G2-Phase

  • Diese Phase stellt den Übergang zur Mitose dar.
  • Die Zelle wächst weiter an und synthetisiert Proteine, die für den Teilungsprozess benötigt werden.
  • Außerdem kontrolliert die Zelle die replizierte DNA auf DNA-Schäden.

Hier kommst du zurück zur Folgenübersicht!

Wenn Dir die Folge gefallen hat, würde ich mich über eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes sehr freuen!

Christian Schweda

Podcasthost

Wann kommt die nächste Podcastfolge online?!

Wann kommt die nächste Podcastfolge online?!

Trag Dich in meinen Newsletter ein, wenn Du bei neuen Podcastfolgen benachrichtigt werden willst.

Danke für deinen Support!

💪🏻

Super! Du bekommst jetzt noch eine E-Mail, in der du deine E-Mail Adresse bestätigen musst.