Suche
  • Christian Schweda
  • kontakt@christian-schweda.de
Suche Menü

Folge 021 – Das Nervensystem | Neurobiologie Teil 1


 SUBSCRIBE! 

Inhalt der Folge:

  • Mit der heutigen Folge möchte ich eine kleine Serie zum Thema Neurobiologie einleiten.
  • Wir beginnen ganz am Anfang und gehen zusammen das menschliche Nervensystem durch!

Das Nervensystem - Biologie Passion Podcast

Das Nervensystem | Neurobiologie Teil 1

Das menschliche Nervensystem kann man zunächst in zwei große Bereiche aufgliedern:

  1. Das Zentrale Nervensystem (ZNS)
  2. Das Periphere Nervensystem (PNS)

Das Zentrale Nervensystem (ZNS)

Mit dem ZNS ist die Nervenstruktur im Gehirn und im Rückenmark gemeint!

Das Periphere Nervensystem (PNS)

Das PNS ist dementsprechend die Nervenstruktur außerhalb des Gehirns und des Wirbelkanals!
  • Das PNS besteht aus afferenten Nerven (Nervenbahnen die zum Gehirn/Rückenmark hinführen) und efferenten Nerven (Nervenbahnen die vom Gehirn/Rückenmark wegführen).
  • Dieses Netzwerk aus Nervenbahnen umspannt alle Organe und Muskeln!
  • Verschiedene Reize (Töne, Gerüche, Licht etc.) treffen auf die Sinnesorgane und werden von den dortigen Sinneszellen in elektrische Signale umgewandelt.
  • Die elektrischen Signale werden über die afferenten Nerven zum Gehirn/Rückenmark geleitet.
  • Dort angekommen werden sie verarbeitet und über efferente Nerven zu den jeweiligen Muskeln und Organsystemen weitergeleitet.
  • In den Muskeln und Organen wird dadurch letztendlich eine Reaktion, zum Beispiel in Form einer Muskelkontraktion, ausgelöst.

Das PNS kann man in zwei verschiedene Bereiche aufteilen:

  1. Das Somatische NS
  2. Das Autonome NS

Das Somatische NS

Ist steuerbar und reguliert die Aktivität der Sklelettmuskulatur.

Das Autonome NS

Ist nicht steuerbar und reguliert die Aktivität der glatten Muskulatur bzw. die Muskulatur der inneren Organsysteme des Körpers.

Das autonome NS setzt sich aus zwei Gegenspielern zusammen:

  1. Sympathikus
  2. Parasympathikus
Sympathikus
  • Der Sympathikus ist der Teil des autonomen NS, der den Körper unter Stress steuert.
  • In der Praxis heißt das, dass der Sympathikus Körperfunktionen innerviert, die den Körper in erhöhte Leistungsbereitschaft versetzen!
 Parasympathikus
  • Der Parasympathikus ist der Teil des autonomen NS, der den Körper in Ruhe steuert.
  • Das bedeutet, dass der Parasympathikus Körperfunktionen innerviert, die der Regeneration des Körpers dienen!

Hier gelangst du zur Podcast Folgenübersicht auf meiner Website!

Über Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Kommentare freue ich mich immer sehr! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.