Suche
  • Christian Schweda
  • kontakt@christian-schweda.de
Suche Menü

Fitbit Blaze Langzeittest

Fitbit Blaze Langzeittest

  • Fitbit Blaze Langzeittest
    Fitbit Blaze Langzeittest

In diesem Fitbit Blaze Langzeittest geht es primär um meine ganz persönliche Meinung und meine Erfahrungen!

Ich trage die Fitbit Blaze jetzt schon seit einem Jahr Tag und Nacht und bilde mir inzwischen ein, über alle Vor- und Nachteile Bescheid zu wissen.

Vieles wird einem ja meistens erst klar, wenn man die Dinge etwas länger in Benutzung hat.

Ich hoffe ich kann dir bei deiner Kaufentscheidung weiterhelfen!

Alles in allem kann ich an dieser Stelle schonmal sagen, dass sich der Kauf für mich auf jeden Fall gelohnt hat!

Fitbit Blaze auf Amazon abchecken!

Vorteile: Was mir besonders gefällt!

  1. Die Aufzeichnung des Ruhepulses!

    • Dieses Feature ist aus meiner Sicht eines der coolsten!
    • Ich kann eindeutig sagen, dass die Erfassung des Pulses sehr genau ist und einwandfrei funktioniert.
    • Das der Puls nicht aufgezeichnet wird, weil die Uhr zum Beispiel falsch sitzt, kommt ab und zu mal vor, ist aber eher selten der Fall.
    • Besonders genial finde ich, dass man schön beobachten kann, wie der Ruhepuls während trainingsreichen Phasen über Wochen und Monate hinweg sinkt oder aufgrund von langen trainingsfreien Phasen wieder steigt!
    • Alles in allem sehr cool für Sportbegeisterte und Fitnessfreaks wie mich!
    • Ich fand es zum Beispiel sehr interessant zu sehen, wie sich eine Blutspende oder die Regeneration nach einer OP auf meinen Ruhepuls ausgewirkt hat.
  2. Die Aufzeichnung der Schlafphasen!

    • Die Fitbit Blaze erkennt von ganz allein: 
      • Zu welchem Zeitpunkt man eingeschlafen ist,
      • In welchen Schlafphasen (Tiefschlaf, Leichtschlaf, REM-Schlaf) man sich wie lange befunden hat,
      • Wie unruhig man geschlafen hat und
      • Wann man letztendlich aufgewacht ist!
    • Sehr geil um seinen Schlaf zu optimieren und zu erkennen, was sich negativ auf den eigenen Schlaf auswirkt!
    • Ebenfalls perfekt dafür geeignet, um zu überprüfen, ob sich bestimmte Supplemente auch tatsächlich positiv auf den eigenen Schlaf auswirken!
  3. Man kann das Armband wechseln!

    • Es klingt im ersten Moment vielleicht banal, ist es aber ganz und gar nicht!
    • Bei meiner ersten Fitnessuhr konnte ich das Armband leider nicht wechseln und musste sie deshalb drei mal reklamieren!
    • Ziemlich blöd, weil der Fitness-Tracker nie direkt betroffen war!
    • Sollte das Armband der Fitbit Blaze mal Schaden nehmen oder sich einfach nur abnutzen, kann man sich ganz easy Nachschub holen und die Blaze sieht aus wie neu!
    • Ich habe mir selbst schon ein weiteres Metallarmband dazu gekauft, aber mir ist zu Ohren gekommen, dass die eine oder andere modebewusste Person gerne noch mehr Armband-Varianten besitzt und das funktioniert mit der Fitbit Blaze sehr schön.
    • Auf Amazon findet man für die Fitbit Blaze eine große Auswahl an unterschiedlichsten Armbändern von Drittanbietern, die nicht sehr teuer sind (ca. 10€ / Armband)!
  4. Die Aufzeichnung der verbrannten Kalorien!

    • Personen die ihren eigenen Energiebedarf schlecht einschätzen können, kriegen durch diese Funktion einen sehr schönen Überblick!
    • Es ist natürlich klar, dass der angezeigte Wert nie zu 100% stimmen wird.
    • Dass das unmöglich ist, ist hoffentlich jedem klar.
    • Nichts desto trotz ist der Wert, den die Fitbit Blaze anzeigt, aber trotzdem ziemlich genau.
    • Festgestellt habe ich das durch eigene Experimente mit der Ernährung!
      • Wenn du deine Ernährung genau trackst und dich bei deiner Energiezufuhr ebenfalls genau nach der Fitbit Blaze richtest, sollte Abnehmen oder Zunehmen kein Problem sein!
      • Wäre da nicht die Sache mit der Disziplin… 😉
  5. Optik und Handlichkeit!

    • Dieser Punkt ist natürlich sehr subjektiv, aber mir persönlich gefällt die Optik der Fitbit Blaze wirklich sehr gut!
    • Sie ist mir auf jeden Fall nicht zu groß und schränkt mich auch während des Sports (Fitnessstudio, Laufen, Basketball) nicht ein.
  6. Das Aufzeichnen von sportlichen Aktivitäten!

    • Die Fitbit Blaze lässt sich ganz einfach über Bluetooth mit dem Handy verbinden, um so das GPS des Handys zu nutzen!
    • Eine sehr coole Funktion für Leute die gerne Joggen gehen oder Fahrradfahren, weil man sich wunderbar die zurückgelegte Strecke, die Höchstgeschwindigkeit, das Durchschnittstempo und die momentane Geschwindigkeit anzeigen lassen kann!
  7. Die Akkulaufzeit!

    • Stell dich darauf ein, die Fitbit Blaze ca. alle 5 Tage aufladen zu müssen.
    • Meiner Meinung nach eine ganz gute Akkulaufzeit, auf jeden Fall im Vergleich zu meinem iPhone.
    • Das Aufladen an sich geht sehr schnell (30 Min. – 1 Stunde) und wenn du die Blaze einfach auflädst, während du duscht, kannst du sie quasi durchgehend benutzen.
  8. Der Support von Fitbit!

    • Streng genommen bezieht sich dieser Punkt nicht auf die Fitbit Blaze, aber der Support von Fitbit ist allgemein einfach genial!
    • Ich hatte vor der Fitbit Blaze die Fitbit Charge HR und die Charge HR habe ich insgesamt 3 mal reklamieren müssen!
    • Jedes Mal habe ich die Auswahl zwischen einem komplett neuen Gerät oder einem Rabatt auf ein neues Modell bekommen!

Nachteile: Was mich stört!

  1. Der zu schwache Vibrationsalarm.

    • Dieser Punkt stört mich an der Fitbit Blaze am meisten!
    • Die Stärke des Vibrationsalarmes lässt sich manuell nicht verstellen und ist mir persönlich viel zu schwach.
    • Es gibt nämlich die Möglichkeit, sich von dem Vibrationsalarm der Fitbit Blaze wecken zu lassen, was ich wirklich genial finde.
    • Blöd nur, dass ich von dem schwachen Vibrationsalarm nicht aufwache!
  2. Die Art und Weise wie man aufladen muss.

    • Um die Fitbit Blaze aufzuladen, muss man den Tracker leider jedes mal aus dem Armband herausnehmen, was auf die Dauer etwas nervig sein kann.
    • Ein Beinbruch ist es natürlich nicht, optimal aber auch nicht.
  3. Die Fitbit Blaze ist nicht wasserfest.

    • Die Überschrift sagt in diesem Fall eigentlich schon alles.
    • Spritzwasserfest ist die Fitbit Blaze auf jeden Fall, sprich man kann sie problemlos waschen ohne Angst haben zu müssen und aus Versehen mit unter die Dusche nehmen, geht auch schonmal gut.
    • Beim Schwimmen muss man sie aber endgültig abnehmen.

Fazit zum Fitbit Blaze Langzeittest

Wenn du wie ich ein Fan von Sport und Gesundheit bist und gleichzeitig ein bisschen Wert auf die Optik legst, wirst du den Kauf der Fitbit Blaze auf keinen Fall bereuen!

Gerade der ausgezeichnete und sehr kulante Support von Fitbit sollte dir auch noch die letzten Bedenken nehmen. 🙂

Fitbit Blaze auf Amazon abchecken!

Wie sind deine Erfahrungen?

Falls du auch eine Fitbit Blaze hast, würden mich deine Erfahrungen sehr interessieren!

Aber auch Erfahrungen von anderen Modellen oder Herstellern lese ich mir sehr gerne durch!

Schreib mir am besten einfach deine Meinung in die Kommentare! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.